preload

1. Notruf

Sie haben von einer geplanten Genitalverstümmelung erfahren? Wählen Sie 01803 – SOS FGM, damit wir helfen können!

Genitalverstümmelungen können nicht rückgängig gemacht werden und führen zu lebenslangen körperlichen und seelischen Folgen. Um diese schwere Form der Kindesmisshandlung zu verhindern, muss besonders präzise gehandelt werden. Denn die Opfer sind minderjährige Kinder, die sich nicht selbst vor dieser Gewalt schützen können. Sie sind dringend auf Hilfe angewiesen.

Wir agieren als Schnittstelle zu den zuständigen Behörden, wenn

– Mädchen von Genitalverstümmelung bedroht sind

oder wenn

– Mädchen bereits verstümmelt wurden.

Falls eine Tat bereits verübt wurde, ist nur durch Hinweise eine strafrechtliche Verfolgung der Täter und Anstifter möglich. Zudem sind oftmals Geschwisterkinder in Gefahr.

Unser erfahrenes Team hilft vertraulich, schnell und anonym, um gefährdete Mädchen sicher zu schützen.

Sie erreichen den Notruf unter 01803 – 767 346* (Wähle: 01803 – SOS FGM) zu diesen Zeiten:

Montag bis Donnerstag 10 bis 13 Uhr
Freitag  12 bis 19 Uhr

Sollten Sie einmal nicht durchkommen, versuchen Sie es bitte erneut. Senden Sie auch gern eine E-Mail an info@taskforcefgm.de.

weiterlesen…

* 9 ct/min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus den Mobilfunknetzen